• So
  • 11
  • Jun 17
  • 15:00
  • die exen: Ein Stück Wiese | Foto: Dirk Wildt
  • Am Anfang ist die Welt in Ordnung - und schön. | Foto: Dirk Wildt
  • Der Rosenkäfer erzählt gerne Geschichten. Heute eine Gruselgeschichte. Eine Geschichte vn den Menschen. | Foto: Dirk Wildt
  • Schmetterling: Noch mal ausruhen, bevor der Grusel beginnt. | Foto: Dirk Wildt
  • Ein Mensch auf der Suche. Nach dem Glück? | Foto: Dirk Wildt
  • Eine Schnecke: Natur als klebrige Angelegenheit. | Foto: Dirk Wildt
  • Menschen ist selten langweilig: Bautätigkeit auf dem Stück Wiese | Foto: Dirk Wildt
  • Einer der Unterschiede zum Tier: Der Mensch kann Feuer machen | Foto: Dirk Wildt
  • Was ist denn da unten los? Ganz oben im Universum ist man irritiert. | Foto: Dirk Wildt
  • Spaziert durch die eigene Erzählung: der Rosenkäfer | Foto: Dirk Wildt
  • Schmetterling und Hummel wird ganz komisch: Der Rosenkäfer soll das nächste Mal wieder was ohne Menschen erzählen | Foto: Dirk Wildt
  • Ein Stück Wiese. Premiere am 3. Juni 2016 in Neuburg am Inn mit Annika Pilstl (mit Bauhelm) und Walter Taubeneder (Mitglied des Bayerischen Landtags), Hermann Baumann (Vorsitzender Landschaftspflegeverband Passau e.V.),  Rainer Blaschke (stellv. Vorsitzender Bayerische Landespflegeverbände), Franz Meyer (Landrat Passau), Hans-Dieter Schuster (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz), Eva Weber (Landschaftspflegeverband Passau e.V.) (v.l.n.r.). Nicht mehr im Bild: Franz Elender (Landschaftspflegeverband Passau e.V.) | Foto: Dirk Wildt

Ein Stück Wiese

Eine Gruselgeschichte – eine Geschichte von den Menschen

Frau Hummel und Herr Schmetterling können sich gut leiden. Sie genießen das Leben auf ihrer bunten Blumenwiese und naschen sich durch alle Blütenpollen. Am liebsten aber treffen sie sich abends bei Sonnenuntergang, um den Geschichten des Rosenkäfers zu lauschen.

Heute – eine Gruselgeschichte! Eine Geschichte von den Menschen. Wie sie ehrgeizig immer höher, schneller und weiter hinaus wollen und dabei doch nicht froh werden. Wie sie die ganze Welt umgestalten, aber nichts schöner wird. Wie sie so viel zerstören, obwohl sie es eigentlich gar nicht wollen.

Eben eine echte Gruselgeschichte!

Der Blick der Insekten auf den Menschen ermöglicht eine distanzvolle Betrachtung, ähnlich wie der Blick aus dem Weltall auf die Erde. Die Inszenierung hinterfragt humorvoll den menschlichen Umgang mit der Welt und verschiebt frech die Sicht auf die Dinge.

Theater für alle ab 5 Jahren | Dauer: 45 Minuten

  • Regie: Kristine Stahl
  • Spiel: Annika Pilstl
  • Puppen: Udo Schneeweiß
  • Musik: Andres Böhmer
  • Künstlerische Mitarbeit: Dorothee Carls, Annette Lindhorn
  • Ausstattung: Andreas Pilstl

Kurz-URL: wiese.die-exen.de

Kurzfassung

Hummel und Schmetterling lauschen am liebsten den Geschichten des Rosenkäfers. Heute – eine Gruselgeschichte! Eine Geschichte von den Menschen.

Gefördert von

Links

50 Minuten

« Zurück | Kalender »