Sterntaler

Ein Solo für eine Puppe und viele Schatten frei nach dem Märchen der Brüder Grimm.

"Es war einmal ein Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte."

In einem offenen Schattenspiel wird mit viel Poesie und Zauber die Geschichte vom Mädchen erzählt, das so arm war und doch so reich wurde.

Konzept, Spiel: Karin Schmitt
Regie: Inga Schmidt
Künstlerische Mitarbeit: Christof von Büren

Ab 4 Jahren
Dauer: 45 Minuten

Kurz-Url: sterntaler.die-exen.de

« Zurück | Repertoire »